Datenschutzerklärung

gemäß EU-Datenschutz-Grundverordnung für „Natürliche Personen“

 

 

Stand: Mai 2018

 

Durch die hier aufgeführten Informationen geben wir einen Überblick über die Verarbeitung von personenbezogenen Daten bei Nutzung unserer Plattform, unserer mobilen Anwendungen (Apps) und über unsere API. Gleichzeitig informieren wir über Deine Rechte aus dem Datenschutzrecht.

Auf unserer Plattform findest Du weitere Angebote zur Teilnehme an Klein- und Kleinstaufgaben, wissenschaftlichen Umfragen, Innovationskampagnen, Nutzertests oder Feedback- und Datensammlungen. Welche Daten im Einzelnen in den jeweiligen Angeboten verarbeitet und in welcher Weise genutzt werden, richtet sich maßgeblich nach der Auftragslage der Angebote. Diese Informationen werden wir Dir angebotsspezifisch und rechtzeitig vor Beginn der Teilnehme an entsprechenden Angeboten bereitstellen.

Kontakt zum Datenschutz

Crowdee GmbH, Zehdenicker Str. 5, 10119 Berlin

Telefon: +49 30 33021064, Telefax: +49 30 33021065
E-Mail: datenschutz@crowdee.de
Internet: www.crowdee.de

 

1. Welche Quellen und Daten nutzen wir für unsere Angebote
a) Für die Registrierung erforderliche Daten

Im Zuge Deiner Registrierung auf unseren Portalen benötigen wir folgende persönliche Daten, die wir bei uns sicher speichern und grundsätzlich nicht ohne Deine Einwilligung an Dritte weitergegeben:

  • Name (dies kann auch ein Nickname oder Pseudonym sein)
  • Email-Adresse (eine von Dir genutzte Email Adresse)
  • Passwort

b) Zusätzliche Angaben
Zur Auszahlung etwaiger monetär-entlohnter Aufgaben benötigen wir weiterhin eine Bankverbindung von Dir. Dies kann sein: IBAN, BIC, Kontoname/Inhaber oder PayPal Email-Adresse.

c) Technisch erfasste Daten
Während Du unsere Plattform verwendest, werden in einer Protokolldatendatei vorübergehend folgende Daten gespeichert und verwendet:

  • IP-Adresse des Benutzers (beim Aufbau einer sicheren Verbindung zum Webserver)·
  • Datum und Uhrzeit der Aktion·
  • Besuchte Site auf unserer Webseite und Name der heruntergeladenen Datei
  • Umfang der übertragenen Daten
  • Benachrichtigung, ob der Besuch Download der Site erfolgreich war

Diese Daten dienen zu statistischen Zwecken, insbesondere um unbefugten Zugriff auf die Plattformkomponenten zu verhindern oder aufzudecken. Diese temporären Daten werden nach Verlassen der Plattform gelöscht.

d) Weitere Daten
Wir verarbeiten weiterhin Daten, die wir im Rahmen unserer Geschäftsbeziehung mit unseren Auftraggebern der Angebote erhalten. Welche Daten im Einzelnen verarbeitet und in welcher Weise genutzt werden, richtet sich maßgeblich nach der Auftragslage. Weiterhin können wir Daten aus öffentlich zugänglichen Quellen (z. B. Internet) verarbeiten. Sollten diese Datenquellen relevante personenbezogene Daten beinhalten, werden wir Dich in unseren Angeboten rechtzeitig darauf hinweisen. Im Rahmen der Plattformnutzung, letztlich insbesondere falls Du uns Feedback zu unseren Service gibst, oder uns durch unseren Support kontaktierst, können weitere personenbezogene Daten ausgetauscht und gespeichert werden. Dies geschieht jedoch freiwillig.

2. Wofür und auf welcher Rechtsgrundlage werden meine Daten verarbeitet
Wir verarbeiten die unter Punkt 2 genannten personenbezogenen Daten gemäß den Bestimmungen der EU-Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) und dem Bundes- datenschutzgesetz (BDSG) für folgende Zwecke:

a) Zur Erfüllung von vertraglichen Pflichten (Artikel 6 Abs.1 b DSGVO)
Die Verarbeitung personenbezogener Daten erfolgt zur Erbringung von Services im Rahmen der Durchführung unserer Aufträge mit unseren Kunden oder zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen, die auf Anfrage hin erfolgen. Die Zwecke der Datenverarbeitung richten sich in erster Linie nach dem konkreten Angebot, bspw. Klein- und Kleinstaufgaben, wissenschaftlichen Umfragen, Nutzertests oder Feedback- und Datensammlungen, und werden von uns rechtzeitig zu Beginn eines Angebots erläutert.

b) Im Rahmen der Interessenabwägung (Artikel 6 Abs. 1 f DSGVO)
Soweit erforderlich, verarbeiten wir Ihre Daten über die eigentliche Erfüllung des Vertrages hinaus zur Wahrung berechtigter Interessen von uns oder Dritten. Beispiele:

  • Prüfung und Optimierung von Verfahren zur Bedarfsanalyse und zu direkter Teilnehmeransprache; inkl. Segmentierungen und Qualitätskontrolle
  • Werbung oder Markt- und Meinungsforschung, soweit Du der Nutzung Deiner Daten nicht widersprochen hast
  • Geltendmachung rechtlicher Ansprüche und Verteidigung bei rechtlichen Streitigkeiten
  • Gewährleistung der IT-Sicherheit und des IT-Betriebs unserer Systeme
  • Verhinderung von Straftaten
  • Maßnahmen zur Geschäftssteuerung und Weiterentwicklung von Angeboten und Services

c) Aufgrund Ihrer Einwilligung (Artikel 6 Abs. 1 a DSGVO)
Je nach Angebot kann eine Einwilligung nach Artikel 6 Abs. 1 a DSGVO erforderlich werden. Soweit Du uns eine solche Einwilligung zur Verarbeitung von personenbezogenen Daten für bestimmte Zwecke (z. B. Weitergabe von Daten im Verbund) erteilt hast, ist die Rechtmäßigkeit dieser Verarbeitung auf Basis dieser Einwilligung gegeben. Erteilte Einwilligungen können jederzeit widerrufen werden. Dies gilt auch für Einwilligungen, die vor Inkrafttreten der EU-Datenschutz-Grundverordnung, (Stichtag 25. Mai 2018) gegenüber uns erteilt worden sind. Ein Widerruf wird für die Zukunft wirksam. Vorgänge, die bereits vor dem Widerruf erfolgt sind, verbleiben unberührt und fallen nicht unter die Wirksamkeit des Widerrufs. Eine Übersicht erteilter Einwilligungen kannst Du jederzeit bei uns anfordern.

Eine vollautomatisierte Entscheidungsfindung gemäß Artikel 22 DSGVO (einschließlich vollautomatisiertes Profiling) finden in unseren Systemen keine Anwendung. Sollten wir diese Verfahren zukünftig einsetzen, werden wir Dich gesondert und rechtzeitig informieren, sofern dies gesetzlich vorgegeben ist.

3. Wer bekommt meine Daten
Intern oder im Verbund erhalten diejenigen Stellen Zugriff auf Deine Daten, die diese zur Erfüllung unserer vertraglichen und gesetzlichen Pflichten brauchen. Dazu gehören ebenfalls externe Dienstleister und Erfüllungsgehilfen, wenn diese unsere schriftlichen datenschutzrechtlichen Weisungen wahren und Konformität zu den Vorgaben der EU-Datenschutz-Grundverordnung/ des Bundesdatenschutzgesetzes garantieren. Darüber hinaus werden wir Informationen nur dann an Dritte weitergeben, wenn gesetzliche Bestimmungen dies erzwingen. Beispielhaft seien hier folgende Datenempfänger genannt: Unterstützung/Wartung von EDV-/IT-Anwendungen, Archivierung, Belegbearbeitung, Call-Center-Services, Compliance-Services, Controlling, Datenscreening für Anti-Geldwäsche-Zwecke, Datenvernichtung, Einkauf/Beschaffung,Flächen- management, Kundenverwaltung, Lettershops, Marketing, Medientechnik, Meldewesen, Research, Webseitenmanagement, Wirtschaftsprüfungsdienstleistung, Zahlungsverkehr.

Eine Datenübermittlung in Länder außerhalb der EU bzw. des EWR (sogenannte Drittstaaten) kann Auftragsbezogen oder gesetzlich vorgeschrieben (z. B. steuerrechtliche Meldepflichten) vorliegen. In diesem Falle werden wir Dich rechtzeitig vor Bearbeitung des Auftrags informieren. Der Austausch kann im Rahmen einer Auftragsdatenverarbeitung etabliert werden. Bei Datenübermittlung in Drittstaaten werden die Empfänger zusätzlich zur schriftlichen Weisungen durch die Vereinbarung der EU-Standardvertragsklauseln zur Einhaltung des Datenschutzniveaus in Europa verpflichtet.

Unsere Systeme verwenden nur sichere Verbindungen und zertifizierte Empfänger. Die Speicherung erfolgt in deutschen (teilweise wissenschaftlichen) Rechenzentren mit hohem Sicherheitsniveau. Unsere Infrastruktur wird von professionellen IT-Dienstleistern gewartet und in regelmäßigen Abständen überprüft.

4. Wie lange werden meine Daten gespeichert
Wir verarbeiten und speichern Deine personenbezogenen Daten, solange es für die Erfüllung unserer vertraglichen und gesetzlichen Pflichten erforderlich ist. Dabei sind insbesondere die Vorgaben zur Erhaltung von Beweismitteln im Rahmen der Verjährungsvorschriften zu beachten. Nach den §§ 195 ff. des Bürgerlichen Gesetzbuches (BGB) können diese Verjährungsfristen bis zu 30 Jahre betragen, wobei die regelmäßige Verjährungsfrist drei Jahre beträgt.

5. Welche Datenschutzrechte habe ich
Jede natürliche von uns erfasste Person hat folgende Rechte:

  • Das Recht auf Auskunft nach Artikel 15 DSGVO
  • Das Recht auf Berichtigung nach Artikel 16 DSGVO
  • Das Recht auf Löschung nach Artikel 17 DSGVO
  • Das Recht auf Einschränkung der Verarbeitung nach Artikel 18 DSGVO
  • Das Recht auf Widerspruch aus Artikel 21 DSGVO
  • Das Recht auf Datenübertragbarkeit aus Artikel 20 DSGVO

Für das Auskunftsrecht und das Löschungsrecht gelten die Einschränkungen nach §§ 34 und 35 BDSG. Darüber hinaus besteht ein Beschwerderecht bei einer Datenschutzaufsichtsbehörde (Artikel 77 DSGVO i. V. m § 19 BDSG).

6. Gibt es für mich eine Pflicht zur Bereitstellung von Daten
Für eine Nutzung unserer Angebote bitten wie Sie lediglich die unter Punkt 2a genannten Daten bereit zu stellen. Ohne diese Angaben werden wir in der Regel die Teilnahme an unseren Angeboten nicht ermöglichen können.

7. Wofür werden cookies verwendet
Um ein hohes Maß an Benutzerfreundlichkeit auf unserer Plattform zu gewährleisten und gleichzeitig unsere Software zu verbessern, können wir coockies verweben, wie es bei den meisten großen Websites üblich ist. Hierzu werden Cookies verwendet:

  • Merken von Einstellungen zwischen den verschiedenen Besuchen auf unserer Plattform
  • Verhindern, dass Benutzername und Kennwort wiederholt eingeben werden müssen
  • Analysieren der Nutzung unserer Website und unserer Dienstleistungen, damit wir sie weiter verbessern können

Unsere Cookies werden nicht verwendet, um Dich persönlich zu identifizieren. Du kannst diese Dateien jederzeit selbst verwalten oder löschen, wenn Du das möchtest. Besuche AboutCookies.org für weitere Informationen über Cookies und deren Verwaltung.

8. Aktualisierungen unserer Richtlinie
Wir benachrichtigen dich rechtzeitig bevor wir Änderungen an dieser Datenschutzrichtlinie vornehmen. In der Regel geschieht mit nicht weniger als 14 Tagen Vorlaufzeit. So kannst Du Dich über Änderungen informieren und frei entscheiden, ob Du zustimmst.

 

Information über Dein Widerspruchsrecht nach Artikel 21 EU-Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO)
Einzelfallbezogenes Widerspruchsrecht
Gemäß Artikel 6 Abs. 1 e DSGVO (Datenverarbeitung im öffentlichen Interesse) und Artikel 6 Abs. 1 f DSGVO (Datenverarbeitung auf der Grundlage einer Interessenabwägung) kannst Du jederzeit gegen die Verarbeitung Dich betreffender personenbezogener Daten Widerspruch einlegen. Dieses Recht, das sich auch auf ein auf diese Bestimmung gestütztes Profiling im Sinne von Artikel 4 Abs. 4 DSGVO anwenden lässt, hast Du aus Gründen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben. Widersprichst Du dieser Nutzung, werden wir Deine personenbezogenen Daten nicht mehr verarbeiten, es sei denn, wir können zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung geltend machen, die Deine Interessen, Rechte und Freiheiten überwiegen, oder die Verarbeitung dient der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.

Widerspruchsrecht gegen Verarbeitung von Daten zu Werbezwecken
Du hast weiterhin das Recht, jederzeit Widerspruch gegen die Verarbeitung Dich betreffender personenbezogener Daten zum Zwecke etwaiger Werbung einzulegen. Auch dieses Recht lässt sich auf ein Profiling zu Werbezwecken anwenden, soweit es mit etwaiger Direktwerbung in Verbindung steht. Widersprichst Du dieser Anwendung, werden wir Deine personenbezogenen Daten nicht mehr für diese Zwecke verarbeiten. Der Widerspruch kann formfrei erfolgen und sollte möglichst telefonisch gerichtet werden an +49 30 33021064.